Englische Hunderassen - Sind sie gut für die Jagd?

Als Amazon Associate verdiene ich an qualifizierten Einkäufen.
Unser Associate-Portal kann sein hier gefunden

Waren Sie schon einmal in England? Vielleicht nicht, aber Sie haben sich zweifellos in den englischen Akzent verliebt. Abgesehen davon werden Sie aber auch die englischen Hunderassen relativ unwiderstehlich finden. Ein Blick auf einige der faszinierenden Aspekte dieser englischen Hunderassen wird Ihnen sehr nützlich sein. Hier sind ein paar Dinge, die Sie immer wissen wollen.

Was ist ein englischer Hund?

Idealerweise sind englische Hunde Hunde, deren Herkunft sich auf England zurückführen lässt, nicht unbedingt auf Großbritannien. Diese Hunde sind nicht nur außergewöhnlich, sondern auch einen Kauf wert. Meistens werden Sie sich auf englische Hunde als Ihre Jagdpartner verlassen. Das liegt daran, dass die meisten dieser Hunde über einen außergewöhnlichen Charme, Witz und eine für die Jagd geeignete Kraft verfügen. Zu den typischen englischen Rassen für diese Aufgabe gehören die verschiedenen Terrier, Beagles und Spaniels.

Welche Hunderassen aus England stammen

England verfügt über eine Vielzahl von Hunderassen, in die Sie sich sofort verlieben werden. Ganz gleich, ob Sie einen Jagdhund oder eine andere Rasse suchen, Sie können sicher sein, dass Sie einige der besten Hunde aus England bekommen.

Einige der englischen Hunderassen Dazu gehören der englische Foxhound, die englische Bulldogge, der English Setter und der King Charles Spaniel. Wenn Sie schon dabei sind, können Sie sich auch für den Corgi, den Liebling der Königin, oder die älteste englische Rasse, den Terrier, entscheiden.

Was ist der älteste britische Hund?

Der älteste britische Hund ist der Welsh Terrier. Die Tan Rough und Black Terrier, die inzwischen ausgestorben sind, gelten als die Stammeltern dieses Hundes. Dieser Hund zeichnet sich vor allem durch seine unvergleichliche Energie und Entschlossenheit aus, die für die Jagd unerlässlich sind. Zu den anderen ältesten Hunden aus England gehören Otterhounds, Irish Water Spaniel und Foxterrier.

Was ist der Nationalhund Englands?

In der Tat haben die meisten Länder Nationalhunde, und die Sorge um England ist berechtigt. Meistens ist es das Parlament des jeweiligen Landes, das eine bestimmte Rasse zur nationalen Rasse erklärt. Leider hat England keinen Nationalhund. Aber wie bereits erwähnt, ist der Corgi langsam Teil des Königshauses geworden, und die Königin verehrt ihn.

Zu den beliebtesten Hunden in England gehören der Labrador Retriever, der Springer Spaniel, der Border Terrier und der Border Collie. Auch der Jack Russel, der Deutsche Schäferhund und der West Highland White Terrier werden immer beliebter.

Wie viele Hunderassen gibt es im Vereinigten Königreich?

England ist stolz auf sein breites Spektrum an Hunderassen. Derzeit gibt es dort über 54 Rassenin die Sie sich wahrscheinlich jederzeit verlieben werden. Sie können sicher sein, Rassen wie Beagle, Bloodhound, Clumber Spaniel, English Toy Terrier, Field Spaniel und Jack Russel Terrier zu bekommen.

Außerdem stehen Ihnen King Charles Spaniel, Lucas Terrier, Manchester Terrier und die alte englische Bulldogge zur Verfügung. Vergessen Sie nicht, einen Blick auf Pointers, Russel Terrier, Talbots, Whippets und Yorkshire Terrier zu werfen.

Was ist der britischste Hund?

Terrier sind dem englischen Erbe kaum zu entfremden. In der Regel können Sie sic